Fantasiereise: Reise ins Regenbogenland

Wir unternehmen nun eine kleine Fantasiereise. Stell dir einmal vor, du stehst an einem wunderschönen Strand. Die Sonne scheint. Es ist wunderbar warm.

Die Sonne kann deine Haut wärmen.

Es weht ein leichter, warmer Wind.

Auch der Wind kann deine Haut berühren.

Vielleicht kannst du das leichte Streicheln des Windes auf deiner Haut spüren.

Spüre das.

Du kannst auf den Strand schauen. Der Strand ist sehr groß. Er verliert sich links und rechts am Horizont.

Am Strand lassen Kinder bunte Drachen steigen.

Die Drachen sind unterschiedlich groß.
Unten am Boden schwirren kleine, bunte Drehräder durch die Luft.
Am Himmel schwirren kleine rechteckige mit fröhlichen Gesichtern.
Es gibt Drachen in Form von Tieren: Frösche, Marienkäfer, Pferde und weiteren Fantasiefiguren.
Und weiter oben am Himmel fliegen die großen Lenkdrachen.
Ein herrlicher Anblick.

Du kannst ein Stück am Strand entlang gehen.

Der Wind lässt die Drachen in alle Richtungen durch die Luft wirbeln.
Die bunten Farben sind klar zu erkennen vor dem strahlend blauen Himmel.
Alle Farben des Regenbogens.

Wenn du magst, kannst du weiter Richtung Wasser gehen.

Vielleicht magst du auch deine Schuhe ausziehen und am oder im Wasser entlang gehen.

Du gehst am Meer entlang und es wird ruhiger am Strand.

Du kannst auf das Meer schauen –
auf das weite, blaue Meer.

Die Wellen rollen heran und laufen am Strand aus.

Ganz wunderbar und friedlich.

Du kannst nun stehen bleiben.

In einiger Entfernung kannst du eine Insel im Meer erkennen.
Eine wunderschöne, kleine Insel.
Schau sie dir genau an.

Von der Insel schimmert ein buntes Leuchten zu dir herüber.

Das Leuchten wird stärker und du kannst erkennen, dass sich von der Insel ein schmaler langer Teppich in bunten Farben über das Wasser ausrollt.

Er rollt bis vor deine Füße.

Der Teppich ist in allen Farben des Regenbogens und bildet eine stabile Brücke von dir zur Insel.

Wenn du magst, kannst du die Regenbogenbrücke betreten und zur Insel gehen.

Du bist nun auf der Insel angekommen.

Es ist die Insel deiner Träume.

Ein ruhiger, friedlicher und wunderschöner Ort.

Schau dich einmal um, was du entdecken kannst.

Vielleicht ist dort ebenfalls ein Strand.
Vielleicht ist dort ein Wald mit vielen Bäumen.
Oder eine Wiese.
Oder Berge.
Oder ein freies Feld mit viel Sicht.

Vielleicht ist es ein Ort, den du bereits kennst.
Alles ist möglich im Regenbogenland.

Schau dich in aller Ruhe um.

Vielleicht bist du dort alleine.
Vielleicht sind dort auch andere liebe Menschen oder dein Lieblingstier.

Suche dir einen gemütlichen Platz zum Sitzen –
eine Bank, ein Baumstamm, den Boden oder etwas ganz anderes.

Mache es dir nun bequem und lasse dein Land auf dich wirken. 

.

.

.

Es wird nun langsam Zeit zurückzukehren. Schau dich noch einmal um in deinem Land. Du kannst die Bilder in deinem Herzen mitnehmen.

Du kannst nun über die Brücke an den Strand gehen.

Die Sonne scheint und wärmt dich.

Der Wind streichelt deine Haut.

Vielleicht spürst du Spritzer vom Wasser auf deiner Haut.

Du bist nun wieder am Strand angekommen.

Du gehst am Strand entlang und siehst die Kinder mit den bunten Drachen.

Ein herrliches Bild.

Wir sind nun am Ende unserer kleinen Reise.

Es wird nun Zeit wieder ganz zurück zu kommen.

Zurück in diesen Raum.

Du kannst deinen Körper spüren.

Er sitzt/liegt hier ganz ruhig auf der Matte.

Spüre noch einmal in deinen Herzraum und lasse die Bilder von deinem Regenbogenland dort auftauchen.

Du kannst sie jederzeit wieder anschauen – auch im Alltag.

Atme ganz tief in deinen Herzraum hinein und komme vollständig zurück in den Raum.

Text von Kathrin Wibbing

Bild von Kevin Phillips auf Pixabay
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close